12. Großes Süddeutsches U 12-Junioren-Turnier - Erstliga-Nachwuchs in Mutschelbach

Der U12-Nachwuchs des FSV Mainz 05 erobert zum 4. Male die Konstandin-Arena und steigt zum Rekordsieger auf!

Bereits zum 12. Mal veranstaltete die Jugendabteilung des ATSV Mutschelbach am Sonntag, dem 28. Juni 2015, das Süddeutsche U12-Junioren-Turnier, bei dem wieder die Nachwuchshoffnungen diverser Bundesliga-Clubs im Waldenser-Dorf brillierten. Wieder gelang es dem ATSV Mutschelbach, ein hochkarätiges Teilnehmerfeld mit Bundesligisten aus dem westlichen und süddeutschen Raum zusammen zu stellen.

Bereits am Samstagabend standen die Signale auf „rot“, denn da trafen die Jungs vom FC Augsburg in Mutschelbach ein, die dann bei Gasteltern übernachten durften. Aus der 1. Liga reisten dann am Sonntagmorgen weiter die Juniorenteams des FSV Mainz 05 und der Vorjahressieger, die TSG 1899 Hoffenheim an. Ein ganz herzliches Willkommen galt wiederum den beiden Teams, die inzwischen zum 12. Mal – also ununterbrochen - an diesem Turner teilnahmen: der Karlsruher SC sowie der 1. FC Kaiserslautern. Weiter waren aus der 2. Bundesliga die Jungs vom SV Sandhausen unser Gast.

Lokalkolorit versprühten die Junioren-Teams des FC Nöttingen, sowie der Sieger der Wild-Card des letztjährigen E-Junioren-Turniers um den Wanderpokal der Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung, Post Südstadt Karlsruhe, sowie die Mutschelbacher Gastgeber mit dem Team der SG Mutschelbach/Auerbach. Nach der kurzfristigen Absage des 1. FC Heidenheim, die in die Württembergische Pokal-Endrunde eingezogen sind, gilt ein herzliches Dankeschön den Jungs vom TSV Reichenbach, die sofort und spontan zusagten.

Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein begrüßte Mario Scheib, Jugendleiter des Gastgebers, die 150 Nachwuchstalente, die in Mutschelbach bei angenehmen Bedingungen ihr Können unter Beweis stellten. Nach Abschluss der Gruppenphase ergaben sich gegen 16.15 Uhr die Paarungen für die beiden Halbfinal- sowie die späteren Platzierungsbegegnungen. Das Spiel um Platz 5 konnte der FC Augsburg mit 2:1 gegen die TSG 1899 Hoffenheim für sich entscheiden. Im Spiel um Platz 3 standen sich die jeweiligen Unterlegenen der beiden Halbfinale gegenüber. Hier hatten die roten Teufel vom 1. FC Kaiserslautern mit 1:0 gegen den SV Sandhausen die Nase vorne. Das Endspiel bestritten der FSV Mainz 05 und der Karlsruher SC. In einem tollen Showdown konnten sich die Mainzer gegen die hoch motivierten Karlsruher mit 3:0 den Turniersieg sichern. Mit diesem Erfolg steht der FSV Mainz 05 mit dem 4. Gewinn des Turniers als aktueller Rekord-Turniersieger fest. Der ATSV Mutschelbach gratuliert an dieser Stelle nochmals dem verdienten Sieger – aber auch allen teilnehmenden Mannschaften und bedankt sich für ein hochkarätiges und faires Junioren-Turnier vom Feinsten!

Bürgermeisterstellvertreter Peter Kiesinger und Ortsvorsteher Roni Lörch sprachen den Organisatoren sowie den teilnehmenden Teams ihren Dank aus. Das inzwischen renommierte Große Süddeutsche U12-Turnierer erfreut sich weit über die Orts- und Gemeindegrenzen hinaus wachsender Beliebtheit und sei, so Peter Kiesinger, auch eine Bereicherung für die Gemeinde Karlsbad. Die Siegerehrung wurde von ATSV-Jugendleiter Mario Scheib durchgeführt, der seinen Dank an Mentor und ATSV-Vorstand für Sport, Jörg Konstandin, sowie der Turnier-Organisatorin Elke Wild aussprach und sich beim Jugendfestausschuss unter der Leitung von Julia Fernandez und bei allen Helferinnen und Helfern beim Festbetrieb und bei der Betreuung der Mannschaften, bei der Turnierleitung, beim Roten Kreuz usw. bedankte. Allen teilnehmenden Mannschaften wurde ein Pokal überreicht und die beiden Finalisten sowie das ATSV-Team als Ausrichter des Turniers erhielten zusätzlich einen von der Gemeinde Karlsbad gestifteten Spielball.

Besonders für die Jungs der SG Mutschelbach-Auerbach, des TSV Reichenbach und von Post Südstadt Karlsruhe wird dieser Turniertag sicher unvergessen bleiben, denn schließlich tritt man nicht jede Woche gegen Teams aus so großen und bekannten Vereinen an. Wer weiß, vielleicht findet sich der Name des einen oder anderen Junioren-Spielers, dem wir dieses Wochenende zusehen durften, ja in wenigen Jahren in einem Bundesligakader wieder. Heute allseits bekannte Namen, wie der Schalker Sead Kolasinec, der als Nationalspieler für Bosnien bei der WM in Brasilien mit dabei war sowie auch Philipp Max, heutiger KSC-Spieler, traten bereits 2005 in Mutschelbach beim Großen Süddeutschen U12-Turnier an.

Erneut fand dieses Event sehr großen Zuspruch – sowohl bei den Zuschauern als auch bei den teilnehmenden Mannschaften, die jedes Jahr gerne wieder nach Mutschelbach kommen. Bereits Anfragen zur Teilnahme in 2016 bestärken das ATSV-Organisationsteam darin, auch im kommenden Jahr ein Großes Süddeutsches U12-Turnier auszurichten.

Die Jugendabteilung des ATSV Mutschelbach sowie das Turnier-Organisationsteam bedankt sich ganz herzlich bei allen teilnehmenden Mannschaften, den Schiedsrichtern Cedrik Bollheimer und Pascal Rastetter (TSV Reichenbach) sowie Dustin Mattern (Hohenwettersbach) und Marcus Beller (KSC), bei allen Sponsoren, sowie bei allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen! Ein besonderer Dank gilt allen Gastfamilien die die Augsburger Jungs aufgenommen haben!

 

Rückblick

Zurück


Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden. Dies kann folgende Ursachen haben ...

  • Der erlaubte Zeitraum für das Kommentieren ist abgelaufen
  • Der Autor hat das Kommentieren des Artikels unterbunden
  • Sie besitzen nicht die nötigen Benutzerrechte um Kommentare zu verfassen.
Okay