Rekord-Sieger FSV Mainz 05 setzt noch einen drauf!

Bei besten Turnierbedingungen brillierten bereits zum 13. Mal die Nachwuchskicker großer namhafter Bundesliga-Vereine beim Großen Süddeutschen U12 Turnier beim ATSV Mutschelbach. Erneut gelang es den Veranstaltern ein hochkarätiges Teilnehmerfeld vom westlichen über den südlichen, bis hin zum Ostdeutschen Raum zusammen zu stellen.

Nachdem Nationalspieler André Schürrle als Namenspatron für diesen Event gewonnen werden konnte, wurde das Turnier erstmalig um den André Schürrle-Cup ausgetragen. Dies war der Startschuss für eine langfristige Zusammenarbeit, wobei das Turnier künftig auch international ausgerichtet sein wird.

Bereits am Samstagabend trafen die Jungs von Neu-Bundesligist RB Leipzig in Muschelbach ein, die bei Gastfamilien untergebracht waren. Aus der ersten Bundesliga reisten dann am Sonntagmorgen weiter die Mannschaften des FSV Mainz 05 (Rekordsieger in Mutschelbach) sowie des Vorjahressiegers TSG 1899 Hoffenheim an. Seit Anbeginn der Turniergeschichte mit dabei – und so auch in 2016 herzlichst begrüßt – die Nachwuchskicker der Zweitligisten Karlsruher SC und 1. FC Kaiserslautern. Ebenfalls aus der zweiten Bundesliga nahm der SV Sandhausen am Turniergeschehen teil sowie auch die Nachwuchshoffnungen des Regionalligisten SV Waldhof Mannheim. Neben dem benachbarten Oberligisten FC Nöttingen vervollständigte das Teilnehmerfeld der FC Germania Singen als Gewinner der „Wild Card“ des Vorjahres-E-Junioren-Turniers zusammen mit den Gastgebern des ATSV Mutschelbach.

Bei aller besten Fußball-Bedingungen begrüßte Mario Scheib, Jugendleiter des Gastgebers, die angereisten 150 Talente, bevor gegen 10 Uhr mit der ersten Begegnung der Startschuss für den Turnierbetrieb fiel.

Nach Abschluss der Gruppenphase ergaben sich die Paarungen für die beiden Halbfinale. Hier standen sich in der ersten Begegnung die TSG 1899 Hoffenheim und der FSV Mainz 05 gegenüber, welche die Mainzer mit 4:6 nach Elfmeterschießen für sich entscheiden konnte. Das zweite Halbfinale bestritt der FC Nöttingen gegen den Karlsruher SC. Diese Partie konnten die Karlsruher mit 1:0 für sich entschieden. Beim anschließenden Spiel um Platz 3 zwischen den Verlierern der Halbfinale freuten sich die Hoffenheimer über einen 1:0-Sieg über den FC Nöttingen.

Im fantastischen aber fairen Fight beim Endspiel zwischen dem FSV Mainz 05 (bereits 4-facher Sieger des Turniers) und dem Karlsruher SC stand es nach regulärer Spielzeit 1:1. Somit musste die Partie durch Elfmeterschießen entschieden werden. Hier hatten die Mainzer das Glück auf ihrer Seite, sodass sich diese mit einem 5:2 den Turniersieg sicherten.

Die Spiele wurden durch die Verbandsschiedsrichter Fabian Gadelmeier (FC Vikt. Berghausen), Joel Kara (Eggenstein-Leopoldshafen), Fabian Hilz (FV Fortuna Kirchfeld) sowie Cedrik Bollheimer (TSV Reichenbach) sicher geleitet.

Bei der abschließenden Siegerehrung sprachen Bürgermeisterstellvertreter Peter Kießinger sowie Ortsvorsteher Roni Lörch und Jugendleiter Mario Scheib den Teilnehmern ihren Dank für die Teilnahme sowie für das gezeigte und überzeugende Fair-Play aus.

Turnier-Präsident Jörg Konstandin überreichten die Trophäen für den besten Torwart an Tim Huber vom FC Nöttingen, für den besten Torschützen an Ali Dönmez vom KSC sowie die goldene Trophäe für den besten Spieler an Tom Bischof von der TSG 1899 Hoffenheim.

Jede teilnehmende Mannschaft erhielt aus den Händen von Jugendleiter Mario Scheib, Peter Kießinger und Roni Lörch einen Pokal. Alle Ehrenpreise sowie der 65 cm hohe und 8 kg schwere Siegerpokal, der einem Champions-League-Pokal in nichts nachsteht, wurden vor Ort mit den entsprechenden Sieger-Namen graviert.

Leider konnte Joachim Schürrle, Vater von André Schürrle, nicht wie geplant an der Siegerehrung teilnehmen, da er sich kurzfristig zum EM-Achtelfinal-Spiel der deutschen Nationalmannschaft nach Lille auf den Weg gemacht hat. Es besteht aber selbstverständlich weiter die Zusage, dass André selbst in Mutschelbach anwesend sein wird.

Der Turniertag wurde mit dem gemeinsamen Feiern des 3:0-Erfolgs unserer Deutschen Jungs zusammen mit den Teams aus Hoffenheim und Mainz beim Public Viewing in der Festhalle in Mutschelbach beendet.

Beim ATSV Mutschelbach kann man so auf einen grandiosen, hochkarätigen und absolut fairen Turniertag zurückblicken. Die anwesenden Zuschauer bekamen Juniorenfußball vom Feinsten präsentiert und konnten sicher den einen oder anderen künftigen Nationalspieler in Mutschelbach bewundern.

Ein besonderer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern – sei es bei der Turnierleitung oder bei der Mannschaftsbetreuung, sei es im ATSV-Café oder am Grill, sei es für`s Kuchenbacken und vieles mehr. Das Team um Julia Fernandez hat erneut allerbeste Arbeit geleistet, um jedem Besucher alle Wünsche für´s leibliche Wohl zu erfüllen. Mario Scheib führte als Turnierleiter mit einem sechsköpfigen Team ruhig und top organisiert durch den Tag. Die Turnierorganisation wurde durch Elke Wild und Jörg Konstandin erneut bestens durchgeführt – und…man ist an dieser Stelle bereits in Planung für 2017 bzw. konnte bei der Siegerehrung bekannt gegeben werden, dass das Teilnehmerfeld des nächstjährigen Turniers um den André Schürrle-Cup bereits zu 80% besetzt ist.

Fotos

Rückblick

Zurück


Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden. Dies kann folgende Ursachen haben ...

  • Der erlaubte Zeitraum für das Kommentieren ist abgelaufen
  • Der Autor hat das Kommentieren des Artikels unterbunden
  • Sie besitzen nicht die nötigen Benutzerrechte um Kommentare zu verfassen.
Okay